Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu Aboniere den RSS Feed!

Archiv für Kategorie „Uncategorized“

Aktuelles

Neue Studienperspektiven in der Physischen Geographie

Die Studierenden in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Geographie in Leipzig können sich ab dem beginnenden Wintersemester 2020/2021 auf neue Studienperspektiven und -schwerpunkte freuen. Die personellen Zugänge von Prof. Dr. Miguel Mahecha (Max Planck Institute for Biogeochemistry, Jena), Prof. Dr. Hannes Feilhauer (FU Berlin) und ihren Arbeitsgruppen werden zu deutlich erweiterten Studieninhalten führen. Dadurch werden […]

... weiterlesen »

Welche Baumart kühlt am besten?

Helen Ballasus erhält einen Preis der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG) Wir haben zwei Extrem-Sommer hinter uns mit langanhaltender Trockenheit und hohen Temperaturen. Insbesondere in Städten ist die Kühlungsfunktion von Bäumen unter diesen Bedingungen entscheidend für unser Wohlbefinden in den Städten. Die Geographin Frau Ballasus hat in Ihrer Masterarbeit unter Betreuung von Prof. Christian Wirth und […]

... weiterlesen »

DFG-Rundgespräch “Auf dem Weg zur fluvialen Anthroposphäre”

Wir möchten Sie gerne einladen zu einem Rundgespräch zur Vorbereitung eines DFG-Schwerpunktprogramms „Auf dem Weg zur fluvialen Anthroposphäre“ am 29. Mai 2019 von 12.45 bis 17.15 Uhr in Leipzig. Tagungsort ist die Universität Leipzig, Institut für Geographie (Hörsaal), Talstraße 35, 04103 Leipzig. Das von uns avisierte Schwerpunktprogramm (SPP) „Auf dem Weg zur fluvialen Anthroposphäre“ widmet […]

... weiterlesen »

UNESCO-Weltkulturerbe Pestenacker

Physische Geographen der Universität Leipzig, Geophysiker des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig und Archäologen des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege untersuchen im Rahmen eines gemeinsamen DFG-Projektes das UNESCO-Weltkulturerbe Pestenacker. Die steinzeitliche Feuchtbodensiedlung wird mithilfe der minimalinvasiven Direct push-Technik sondiert (Fernsehbeitrag des Bayerischen Rundfunks).

... weiterlesen »

Neue geoarchäologische Studie zum Verlauf des Karlsgrabens

Die aktuelle Forschung zeigt, Karolinger hatten ausgezeichnete Geländekenntnisse. Geographen und Archäologen der Universitäten Leipzig und Jena ist es mittels geoarchäologischer Erkundung und computergestützter Geländemodelle gelungen, eine alte Frage zum Karlsgraben zu beantworten. Bisher war nicht geklärt, warum der Kanal einen auffällig s-förmigen Verlauf hat. In der Vergangenheit haben Forscher darüber spekuliert, dass Wechsel des geologischen […]

... weiterlesen »

Mediterranean Desert Margin and Drylands Workshop (MULTIPP)

Welcome to Leipzig! About sixty invited scientific experts, young scientists and stakeholders participate at the international Mediterranean Desert Margin and Dryland Workshop from the 6th to 9th March 2018. The workshop is supported by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and take place at the Institute of Geography, Leipzig University. The major aim […]

... weiterlesen »

Geophysikalische Untersuchungen an der Weißen Elster

Die im Rahmen des laufenden DFG-Projekts „Imprints of Rapid Climate Changes and human activity on Holocene hydro-sedimentary dynamics in Central Europe (loess-covered Weiße Elster model region)“ in Zusammenarbeit mit dem UFZ Leipzig durchgeführten geophysikalischen Messungen der elektromagnetischen Induktion zur großflächigen Erkundung des Auenuntergrunds werden in einem Radiobeitrag des WDR5 vorgestellt. Beitrag von WDR5 Leonardo (Klicken […]

... weiterlesen »

Leipziger Geoarchäologe an Sensationsfund in Bayern beteiligt

Forschern der Universität Leipzig ist in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Jena, Kiel und München eine sensationelle Entdeckung gelungen: Sie konnten beweisen, dass mit dem Bau des sogenannten Karlsgrabens weit früher begonnen wurde als bisher angenommen. Untersuchungen der verwendeten Hölzer ergaben, dass die ältesten Exemplare von Bäumen stammten, die bereits im Winterhalbjahr 792/793 gefällt worden waren. […]

... weiterlesen »

Forscher untersuchen Region der Weißen Elster

Wissenschaftler aus Leipzig und Jena untersuchen in einem gemeinsamen, interdisziplinären Forschungsprojekt die Region der Weißen Elster und erhoffen sich dadurch Rückschlüsse auf Überflutungen und andere klimatische Ereignisse in Mitteleuropa seit dem Ende der letzten Eiszeit. Das gerade angelaufene, dreijährige Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit über 600.000 Euro finanziert. Beteiligt sind Physische Geographen […]

... weiterlesen »

Leipziger Geographie-Studierende erkunden den Karlsgraben

Das physisch-geographische Forschungsprojekt des Bachelorstudienganges Geographie wurde im Juni 2017 am Karlsgraben zwischen Weißenburg (Bayern) und Treuchtlingen durchgeführt. Dieses Jahr stand die Wasserversorgung des frühmittelalterlichen Bauwerks im Fokus. Aus den bisherigen Studien ist bekannt, dass der Karlsgraben als Scheitelkanal konstruiert wurde. Das bedeutet auch, dass am Scheitelpunkt der Wasserzufluss liegen muss, damit die niedriger liegenden […]

... weiterlesen »