Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu Aboniere den RSS Feed!

Neue Studienperspektiven in der Physischen Geographie

Die Studierenden in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Geographie in Leipzig können sich ab dem beginnenden Wintersemester 2020/2021 auf neue Studienperspektiven und -schwerpunkte freuen. Die personellen Zugänge von Prof. Dr. Miguel Mahecha (Max Planck Institute for Biogeochemistry, Jena), Prof. Dr. Hannes Feilhauer (FU Berlin) und ihren Arbeitsgruppen werden zu deutlich erweiterten Studieninhalten führen. Dadurch werden insbesondere die Bereiche Biogeographie, Umweltmodellierung, Umweltfernerkundung sowie Erdsystem im Globalen Wandel gestärkt. Hinzu kommt in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) eine Verstärkung der Lehrexpertise zum Wasserkreislauf im Erdsystem durch den neu berufenen Professor Dr. Jian Peng von der Universität Oxford. „Die inhaltlichen Verschiebungen der Studienziele werden sich ab dem kommenden Wintersemester 2020/2021 bereits deutlich bemerkbar machen“, so Prof. Dr. Christoph Zielhofer, Studiendekan für Geographie und Geowissenschaften an der Universität Leipzig. Prof. Dr. Hannes Feilhauer ergänzt: „Dies wird vor allem auch den Masterstudiengang ‚Physische Geographie‘ betreffen, in dem erstmals eine Vorlesung Biogeographie von meiner neuen Arbeitsgruppe angeboten wird.“ Aber auch in den Studienfeldern Geomorphologie und Bodengeographie wird es inhaltliche Veränderungen geben hin zu neuen Schwerpunkten im Themenfeld Klimafolgenforschung, Georisiken und anthropogene Umweltveränderungen. Neben der themenbezogenen Neuausrichtung der Studieninhalte wird es auch beim Erlernen von Methodenkompetenzen zu Innovationen in den Studiengängen kommen. Insbesondere die methodischen Arbeitsfelder ‚Fernerkundung‘, ‚Umweltmodellierung‘, ‚Big Data-Analyse‘ und ,geophysikalische Prospektion des oberflächennahen Untergrunds und der Erdoberfläche‘ werden kurz- bis mittelfristig ausgebaut. Verantwortlich für die Studieninhalte im Bereich der Physischen Geographie sind im Wintersemester 2020/2021:

Prof. Dr. Hannes Feilhauer (Fernerkundung in der Geo- und Ökosystemforschung, Neuberufung ab September 2020)

Prof. Dr. Miguel Mahecha (Modellierungsverfahren in der Fernerkundung, Neuberufung seit April 2020)

Prof. Dr. Jian Peng (Fernerkundung des Wasserkreislaufs im Erdsystem, Neuberufung gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, ab Juni 2020)

Prof. Dr. Michael Vohland (Geoinformatik und Fernerkundung)

Prof. Dr. Christoph Zielhofer (Physische Geographie – Bodengeographie und Geomorphologie)

Im kommenden Wintersemester ist Prof. Dr. Jürgen Heinrich an der Lehre in der Physischen Geographie nicht beteiligt aufgrund eines Forschungsfreisemesters.

Letzte Änderung: Juni 26, 2020