Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu Aboniere den RSS Feed!

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Regenwassersammlung und –speicherung für ein integrierte Wasser-Ressourcenmanagement und nachhaltige Entwicklung im Seleit Area Wadi – Sudan

Die Umgebung von Seleit bildet den nordöstlichen Teil des Staates Khartum im Sudan. Sie liegt zwischen 32 ° 31 `- 33 ° 00` E und 15 ° 45 `- 16 ° 00` N und hat eine Fläche von 1.150 km ². Das Gebiet ist eine flache Ebene mit vereinzelten Quellaustritten. Das Klima ist semi-arid und die Vegetation spärlich. Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 120 mm, wobei der größte Teil der Niederschläge in der Regenzeit fällt. Dabei kommt es zu einer deutlichen räumlichen Variation von Niederschlagsmenge und –dauer. Etwa 80 % der Fläche wird von Weideland dominiert. Zudem wird Ackerbau in der Nähe des Nils und in den Wadis betreiben. Das Gebiet wurde von zerstörerischen Überschwemmungen heimgesucht, die auf Starkregen mit hoher Intensität und kurzer Dauer sowie auf die spärliche Vegetation zurückzuführen sind. Während der Jahre 1988, 1994, 1998, 2001 und 2003 war das Gebiet schweren Überschwemmungen ausgesetzt, die zu großen Siedlungsverlusten geführt hat. Diese Studie zielt darauf ab, die Höhe der Hochwasser zu bestimmen, Standorte für die Regenwassersammlung und –speicherung zu lokalisieren und die entsprechenden Systeme zu definieren. Mit Hilfe der Studie sollen neue bzw. verbesserte Möglichkeiten der Regenwassersammlung und –speicherung erarbeitet werden. Damit soll die Wasserverfügbarkeit in Siedlungen dauerhaft sichergestellt und generell die nachhaltige Entwicklung der gesamten Region gefördert werden.

Letzte Änderung: 25. April 2017