Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu RSS Feed (alle Neuigkeiten)alle Neuigkeiten
RSS Feed (Neuigkeiten für Studenten)für Studenten

forschung

Aktuelle Forschungsprojekte

Screening Methoden zum kostengünstigen Nachweis einer Versorgung mit organischer Substanz auf Ackerböden und Grünland

ausstattung

Zusammenfassung

Kenntnisse über die zeitliche und räumliche Dynamik des bodenbürtigen organischen Kohlenstoffs auf Feldmaßstabsebene (Gehalte und Vorräte) sind bislang noch unzureichend. Während Standard-Labormethoden zum Nachweis aufwändig sind, ermöglichen vis-NIR und MIR-Spektroskopie eine zügige flächenbezogene Erfassung von einer Vielzahl von Bodenparametern. Beide Techniken werden im Projekt mit Feld- und Labor- Spektrometern eingesetzt, jeweils gemessene Spektren (in-situ und im Labor an aufbereitetem Probenmaterial) werden im Hinblick auf organischen Kohlenstoff und weitere Parameter (Gesamtkohlenstoff, Ton, Fe-, Al-, Mn-Oxide) ausgewertet. Die Genauigkeit der spektrenbasierten Schätzungen wird im Vergleich zu den ermittelten Referenzwerten beurteilt, um Rückschlüsse auf einen möglichen operationellen Einsatz ziehen zu können. Darüber hinaus soll die Bedeutung von organo-mineralischen Verbindungen für die Stabilisierung der organischen Substanz im Boden bewertet werden. Ausgewählte Proben werden zudem mittels Thermogravimetrie untersucht, um thermostabile und -labile Fraktionen der organischen Bodensubstanz analysieren zu können.

Letzte Änderung: 7. April 2018