Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu Aboniere den RSS Feed!

Aktuelle Forschungsprojekte

Revitalisierung von gründerzeitlichen Altbauwohnquartieren in Budapest – Prozesse, Strategien, Perspektiven

Gründerzeitliche Wohnquartiere in Städten Ostmitteleuropas erfuhren nach der Vernachlässigung in sozialistischer Zeit im Zuge der Transformation einen weiteren Substanzverlust. Aus westlichen Ländern bekannte Aufwertungsprozesse (Gentrification) fanden praktisch nicht statt. Die desolate Situation der Altbauviertel stellt eine der wichtigsten Herausforderungen für die Stadtentwicklung dar. In jüngster Zeit mehren sich allerdings Ansätze zu einer Revitalisierung der Wohnquartiere, insbesondere in Budapest. Untersuchungen über diese innovativen Entwicklungen stehen aber noch weitestgehend aus. Anliegen dieses Projektes ist die Analyse solcher Revitalisierungsprozesse in den Altbauwohnquartieren von Budapest. Im Vordergrund der Analyse stehen eine räumlich differenzierte Bestandsaufnahme der Prozesse, Aktivitäten der für die bauliche Revitalisierung verantwortlichen Akteure (kommunale Akteure, Investoren, Bewohner) sowie in sozialer Dimension die (neuen) Bewohner revitalisierter Bestände. Verfolgt wird ein handlungsorientierter Ansatz, der an Theorien der Gentrification-Debatte ansetzt. Im Ergebnis werden Handlungsempfehlungen entwickelt und ein Beitrag zu einer Theorie der Revitalisierung in ostmitteleuropäischen Städten geleistet.

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 24. April 2017