Accessibility Statement Jump to main content Jump to contact
Skip menu Aboniere den RSS Feed!

Johannes Schmidt

Johannes Schmidt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Universität Leipzig
Institut für Geographie
Professur Physische Geographie
Johannisallee 19a
D–04103 Leipzig

Raum 0.11
+49 341 97 32966
j.schmidt@uni-leipzig.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Schwerpunkte der Lehre

Ü Klima, Wasser, Vegetation (12-GGR-B-PG01b)

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Geoarchäologie / Geoarchaeology
  • Sedimentologie / Sedimentology
  • Geomorphologie / Geomorphology
  • Permafrostdegradation / Permafrost degradation processes
  • Digital Soil Mapping

Forschungsprojekte

Curriculum vitae

Seit 10/2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie – Physische Geographie

2015 M. Sc. Physische Geographie, Thema der Masterarbeit: Rekonstruktion und Vergleich der Entwicklung zweier zentraljakutischer Thermokarstsenken. Sedimentologische, geochemische und statistische Analysen.

2012 – 2015 Masterstudium Physische Geographie (Universität Leipzig) – Nebenfächer: Geologie und Botanik

2012 B. Sc. Geographie, Thema der Bachelorarbeit: Statistische Modellierung der Kohlenstoff- und Stickstoffvorräte der organischen Auflage unter Bergregenwald in Südecuador.

2008 – 2012 Bachelorstudium Geographie (Universität Leipzig) – Nebenfächer: Bodenkunde und Geologie

Publikationen

Peer-Review:

Ulrich, M.; Wetterich, S.; Rudaya, N.; Frolova, L.; Schmidt, J.; Siegert, C.; Fedorov, A. N.; Zielhofer, C. (2017) Rapid thermokarst evolution during mid-Holocene in Central Yakutia, Russia. The Holocene. 29.05.2017 https://doi.org/10.1177/0959683617708454

Ließ, M.; Schmidt, J.; Glaser, B. (2016): Improving the Spatial Prediction of Soil Organic Carbon Stocks in a Complex Tropical Mountain Landscape by Methodological Specifications in Machine Learning Approaches. PLoS ONE 11(4): e0153673. doi:10.1371/journal.pone.0153673

Mitgliedschaften/Aktivitäten

Seit 2017: AK Geomorphologie

Seit 2015: Permafrost Young Researchers Network (PYRN)

Seit 2012: AK Geoarchäologie

Seit 2011: AK Hochgebirge

Letzte Änderung: Juni 1, 2017